Der perfekte Büstenhalter – Teil 4

Allgemein / Medien / Mode
BH4_1

Letztes Mal hat sich eine dänische Designerin zu Wort gemeldet, ihre Probleme bezüglich gängiger BH-Größen geschildert und von ihrer Entdeckung des Nicht-Tragens von BHs erzählt, welches sie immer noch für die beste Lösung für sich selbst hält. Sehen wir doch mal, ob sich diesmal jemand für Kommt doch! frei gemacht hat, der sich zur Abwechslung mal für das volle Programm ausspricht!

Diesmal habe ich mit einer 22-jährigen Studentin aus Berlin über alles von Komfort über Chic bis hin zum perfekt geformten Décolleté gesprochen.

BH4_2

Welche Art von BH hast du zuletzt gekauft? Und wieso ausgerechnet diesen?
Meine letzten BHs die ich gekauft habe, waren der blaue aus unserem Foto und ein anderer blauer aus Spitze. Eigentlich hab‘ ich sie nur gekauft, weil ich wieder in USA war und dort immer bei Victoria’s Secret BHs kaufe. Und die haben mir besonders gut gefallen, waren in meiner Größe erhältlich und bezahlbar. Da ich schon viele habe, suche ich kaum noch nach Speziellen – außer einem roten –, sondern nur nach Teilen, die mir gefallen.

Welche Ansprüche stellst du an einen BH? Und wie haben sie sich verändert, seit du BH trägst?
Meine BHs sollen bequem sein, nicht quetschen, aber trotzdem ein schönes Décolleté machen. Mit der Zeit habe ich eigentlich nur festgestellt, welche Schnitte und welche Größe mir gut passen und sie sind “edler” geworden. Von Snoopy-BHs zu meist ausschließlich Spitzen-BHs in allen möglichen Farben.

BH4_3

Wählst du deine BHs nach Anlass aus oder greifst du einfach in deinen Schrank?
Ich wähle sie definitiv nach Anlass aus! Meist versuche ich den BH der Shirt- oder Pulloverfarbe anzupassen, damit bspw. im Sommer der Träger, der rausblitzt, zum Top passt. Wenn es möglich ist, versuche ich auch die gesamte Unterwäsche farblich und dem Stil entsprechend anzupassen. Das passiert aber meist nur, wenn ich ausgehe, oder ich mich auch allgemein chic kleiden will. Damit das Gesamtbild, wenn auch nur in meinem Kopf, passt. Da fühle ich mich wohler und sicherer, bis in die Fußspitzen gestylt. Weiterhin gibt es Pullover-BHs, die ganz glatt sind (ohne Spitze) und sich somit unter einem engen Top oder T-Shirt nicht abzeichnen. Darauf versuche ich auch zu achten. Aber natürlich habe ich auch meine Lieblings-BHs die ich manchmal auch einfach so anziehe. Meist aber unter Langarmshirts, dass man sie nicht sieht.

Wie würdest du dein BH-Kaufverhalten beschreiben?
Ich kaufe meine BHs immer nur in USA bei Victoria’s Secret, da ich das Preis-Leistungs-Verhältnis toll finde, mir die Designs sehr gut gefallen und ich meine deutsche Größe inzwischen gar nicht mehr kenne. Deswegen kaufe ich jährlich ca. 2- 3 BHs. Ich habe schon definitiv zu viele, aber ein roter fehlt mir immer noch…

Welche Form von BH (Bustier / Bügel / Push-up / o.ä.) magst du am liebsten? Warum?
Ich trage sehr gerne Balconette-BHs und Push-up BHs. Die aber ohne extremes Kissen, sondern nur mit geformten Körbchen und leichter Wölbung. Ich mag diese Schnitte, weil ich mir erstens sicher drin vorkomme – jede Frau kennt das “Frieren-Problem”, schätze ich – und ich gerne ein schönes Décolleté habe, was mein eigenes schön definiert. Ich besitze aber auch lockere Bügel-BHs.

Du möchtest Teil dieser Serie werden? Ob Frau, ob Mann, ob Inter oder Trans – schicke einfach eine Mail. Dann können wir über alles reden. Ich freu‘ mich drauf.